ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR FINNSHOP WEBSHOP: 

1. Gültigkeit

1.1 Für sämtliche Verträge des finnshop, Inh. Dipl. oec. Heidi Salama-Kollegger, MAS („wir“ „uns“ „finnshop“) und seinen Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“). Der Kunde erklärt sich mit der Abgabe seiner Bestellung mit diesen AGB einverstanden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung der AGB.

1.2 Abweichende oder ergänzende Regelungen werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn dies von uns ausdrücklich schriftlich bestätigt wurde.

1.3 Kunden sind sowohl Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) als auch Unternehmer. Für Verbraucher gelten insbesondere die gesetzlichen Rücktrittsrechte nach dem Fern- und Auswärtsgeschäftegesetz (FAGG) gemäß Punkt 6.

1.4 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB unverändert wirksam.

1.5 Kunden können die AGB jederzeit auf unserer Homepage einsehen und herunterladen. 

2. Vertragsabschluss über Webshop

2.1 Die Präsentation der Waren und Leistungen des finnshops sind freibleibend und unverbindlich. Diese sind kein rechtlich bindendes Angebot, sondern als Aufforderung an den Kunden zu verstehen, selbst ein Angebot zu legen. 

2.2 Das Angebot des Kunden erfolgt beim Warenkauf über unseren Webshop mit der Absendung der Bestellung durch den Kunden. Der Kunde hat die Möglichkeit, seine Bestellung vor Abgabe seines Angebots zu prüfen. Das Angebot des Kunden wird durch Klick auf den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ verbindlich. 

2.3 Der Vertrag kommt durch Annahme der Bestellung durch uns zustande, und zwar entweder durch Absendung einer Auftragsbestätigung elektronisch oder postalisch oder unmittelbar durch Absendung der bestellten Ware.

3. Lieferung

3.1 Die Auslieferung der Waren erfolgt innerhalb von zwei Wochen ab Eingang der Zahlung, sofern schriftlich nichts anderes vereinbart wurde. Die Lieferfristen und -termine werden von uns nach Möglichkeit eingehalten: Sie sind unverbindlich und verstehen sich immer als voraussichtlicher Zeitpunkt der Bereitstellung und Übergabe an den Kunden, sofern schriftlich nichts anderes vereinbart wurde. 

3.2 Ist eine Ware vorübergehend nicht verfügbar, wird dies dem Kunden ohne unnötigen Aufschub mitgeteilt. 

3.3 Die von uns gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen unser Eigentum. Bei Verzug des Kunden sind wir berechtigt, die Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt geltend zu machen. 

3.4 Die Porto-/Versandkosten sind bei den Preisangaben direkt beim Produkt ersichtlich.

4. Preise

4.1 Unsere Preise sind in EURO angegeben und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Für die Bestellungen gilt jener Kaufpreis als vereinbart, der sich aus den aktuellen Preislisten und dem Webshop ergibt. 

4.2 Sofern zusätzliche Liefer-, Versand-, Verpackungs- oder sonstige Kosten anfallen, wird der Kunde vor Abgabe oder Annahme seines Angebots informiert. 

5. Zahlung

5.1 Die Rechnungen sind 14 Tage ab Rechnungsdatum fällig, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

5.2 Bei Zahlungsverzug gelten die gesetzlichen Verzugszinsen. Bei Verzug ist der Kunde auch zum Ersatz der notwendigen Kosten zweckentsprechender, außergerichtlicher Bertreibungs- oder Einbringlichkeitsmaßnahmen verpflichtet.

5.3 Ist der Kunde Unternehmer, hat dieser ein Recht auf Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, oder von uns schriftlich anerkannt wurden. 

5.4 Ist der Kunde Unternehmer, ist er nicht zur Zurückbehaltung von Zahlungen berechtigt. Das gesetzliche Zurückbehaltungsrecht von Verbrauchern bleibt unberührt. 

6. Widerrufsrecht 

6.1 Bei Kunden, die Verbraucher im Sinne des KSchG sind, kommt bei einem Fernabsatzvertrag oder einem außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrag das Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) zur Anwendung. Diese Kunden sind berechtigt, 14 Tage ab Warenübernahme vom Kauf ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird.

6.2 Zur Ausübung des Widerrufsrechts muss der Kunde uns mittels eindeutiger Erklärung (zB Brief, eMail) über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Kunde kann dazu das eigens zur Verfügung gestellte Widerrufsformular verwenden. 

6.3 Bei einem Widerruf werden wir dem Kunden alle Zahlungen, die wir erhalten haben, unverzüglich und spätestens 14 Tage ab dem Tag, ab dem die Mitteilung über den Widerruf eingegangen ist, zurückzahlen. Für die Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei Vertragsabschluss eingesetzt hat, verwendet, es sei denn es wird etwas anderes vereinbart.

6.4 Die Rückerstattung des Kaufpreises findet nur Zug um Zug gegen Zurückstellung der erhaltenen Waren statt. Die Kosten der Rücksendung sind vom Kunden zu tragen.

6.5 Im Falle des zeitgerechten Widerrufs hat der Kunde die Ware spätestens 14 Tage ab dem Tag, an dem er uns über den Widerruf informiert hat, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist abgesendet hat. 

6.6 Der Kunde muss für einen Wertverlust aufkommen, wenn der Wertverlust auf keine notwendigen Maßnahmen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren zurückzuführen ist.

6.7 In den in § 18 FAGG aufgezählten Fällen besteht kein Rücktrittsrecht. Insbesondere in folgenden Fällen hat der Kunde kein Rücktrittsrecht: 

a) Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind;

b) Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;

c) Waren, die nach ihrer Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;

d) Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.

7. Muster-Widerrufsformular

7.1 Der Kunde kann folgendes Formular verwenden und an uns übermitteln, wenn er den Vertrag gemäß Punkt 6. widerrufen möchte: 

Download Widerrufsformular

8. Gewährleistung und Haftung

8.1 Bei Verbrauchern gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. 

8.2 Ist der Kunde Unternehmer, hat er unsere Waren nach Abnahme auf Richtigkeit und Mängelfreiheit zu prüfen. Bei Vorliegen eines Mangels hat er diese binnen angemessener Frist (idR sieben Tage) schriftlich zu rügen. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für die Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für das Vorliegen des Mangels und die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge. Wurde keine Mängelrüge erhoben, gilt die Ware als angenommen. Damit entfallen sämtliche Ansprüche auf Gewährleistung, Irrtum oder Schadenersatz wegen einer mangelhaften Leistung. 

8.3 Gegenüber Unternehmern ist die Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden ausgeschlossen. Der Ersatz von Mangel- und/oder Folgeschäden, sowie sonstigen Sachschäden, Vermögensschäden und Schäden Dritter gegen den Kunden, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, ist ausgeschlossen. Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit sowie für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz (PHG) haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen.

8.4 Die Produktabbildungen im Webshop können vom Aussehen der gelieferten Waren, insbesondere der Größe nach, abweichen. 

8.5 Ist der Kunde Unternehmer, hat dieser das Vorliegen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit zu beweisen und Schadenersatzansprüche innerhalb von einem Jahr ab Leistungserbringung oder Gefahrenübergang geltend zu machen. Allfällige Regressforderungen iSd § 12 PHG sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist. 

9. Schlussbestimmungen

9.1 Es gilt ausschließlich materielles österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechts.

9.2 Ist der Kunde Unternehmer ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag das für unseren Sitz örtlich und sachlich zuständige Gericht.

Februar 2021